TÜV Saarland Bildung + Consulting GmbH

Änderung der Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung (OStrV)

Im bisherigen Verordnungstext der OStrV, der sich zwar mit dem Verfahren zum Nachweis der erforderlichen Fachkenntnisse von Laserschutzbeauftragten befasste, aber noch nicht konkretisiert wude, erfolgte jetzt eine Klarstellung mittels des Gesetzgebers durch Änderung zum 30.11.2016. Mit dieser Änderung wird das Verfahren zum Nachweis er erforderlichen Qualifikation der Fachkunde von Laserschutzbeauftragten konkretisiert.

 

Lesen Sie hier weiter ...

 

Seminar zum Thema:

Carsten Pieper

Fragen zu diesem Thema beantwortet Ihnen gerne:

Herr Carsten Pieper

Tel.: +49 68 97 / 5 06 - 5 14
Fax.: +49 68 97 / 5 06 - 5 05

E-Mail: carsten.pieper@tuev-seminare.de